Meno Health. Clinical Evidence.

TWC #019: Wechseljahre am Arbeitsplatz – 6 Tipps

Heute in eigener Sache…

Das nächste Meno Meet-up findet in Basel statt.

Was: Wir tauschen ganz entspannt unter uns Frauen über Meno-Symptome und Lösungen aus.

Wann: Donnerstag, 7. September 2023, 19:00

Wo: QuartierOASE, Bruderholzallee 169, 4059 Basel

Wieviel: kostenlos

Anmeldung: Per Email an hello@TheWomenCircle.ch

«The Women Circle hat mir geholfen, meine Menopause-Symptome besser zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Die Meet-ups haben mir so viele Ressourcen zur Verfügung gestellt, und ich fühle mich endlich nicht mehr allein. Ich bin dankbar für die Arbeit, die The Women Circle leistet, und ich würde sie jedem empfehlen, der durch die Wechseljahre geht.»

Micheline S.

Wir freuen uns dich persönlich kennenzulernen.

Wechseljahre am Arbeitsplatz – 6 Tipps

Es bewegt sich was – langsam, aber stetig.

Ein lang verschwiegenes Thema drängt zunehmend ans Tageslicht: Neue Forschung aus Grossbritannien beleuchtet die Einflüsse von Menopause-Beschwerden auf die Arbeitsleistung.

Nahezu alle Befragten – 99 Prozent – gaben an, dass diese Beschwerden sich negativ auf ihre berufliche Tätigkeit auswirken. Bei 42 Prozent der Frauen besteht der Gedanke, ihre Arbeitszeit zu reduzieren oder ganz aufzuhören.

In der Wirtschaft macht sich Besorgnis breit. Angesichts des Fachkräftemangels (die Baby Boomers verlassen den Arbeitsmarkt) wird die Menopause nicht nur zur einer persönlichen, sondern auch zu einer sozialen Herausforderung.

Ist dies bei den Firmen im deutschsprachigen Raum angekommen?

Noch nicht wirklich. Die geringe Sichtbarkeit der Menopause am Arbeitsplatz im deutschsprachigen Raum kann auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden.

Erstens besteht immer noch ein Mangel an Bewusstsein und Wissen über die Auswirkungen der Menopause auf die Arbeitsleistung (ökonomisches Verständnis).

Zweitens führen kulturelle Tabus und Unsicherheiten dazu, das Thema zu vermeiden (kulturelles Verständnis). 

Drittens fehlen klare Richtlinien und Unterstützungsmassnahmen, die Unternehmen ermutigen würden, sich damit auseinanderzusetzen (unternehmenspolitisches Verständnis).

Was können wir machen?

Das Schweigen brechen: Wir alle müssen über die Wechseljahre sprechen, schreiben, kommentieren – und zwar überall – mit Freunden, in der Firma, in den sozialen Medien, in den Zeitungen, im TV. Je mehr über das Thema gesprochen wird, um so präsenter wird es.

Eine unterstützende Kultur am Arbeitsplatz schaffen: Starte erste «kleine» Gespräche, erkläre einem Arbeitskollegen, dass Hitzewallung nicht gleich Wechseljahre ist, sondern, dass es noch viel mehr Symptome gibt. Involviere deinen Partner, damit er Bescheid weiss und mitreden kann. Spreche mit deinen Freundinnen darüber – gerne auch bei unseren Meno Meet-ups.

Wir als der The Women Circle kommunizieren täglich auf LinkedIn. Sprechen mit Firmen, Manager, Verbänden und Clubs. Wer uns Kontakte nennen möchte, an die wir uns wenden sollen, schickt bitte eine E-Mail an Adrian.

Was heisst dies konkret für dich, wenn du betroffen bist?

Mit deinem Chef oder deiner Chefin über die Wechseljahre zu sprechen, kann eine entmutigende Aufgabe sein. Vielen Frauen ist es unangenehm, ein so persönliches Thema am Arbeitsplatz anzusprechen, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass die Wechseljahre ein natürlicher Teil des Lebens sind, den alle Frauen durchmachen.

Hier sind 6 Tipps, wie du mit deinem Chef über die Wechseljahre sprechen kannst und die Unterstützung bekommst, die du am Arbeitsplatz brauchst:

  1. Plane im Voraus

Bevor du deinen Chef auf die Wechseljahre ansprichst, nimm dir etwas Zeit, um dich vorzubereiten. Erstelle eine Liste mit deinen Symptomen und wie sie sich auf deine Arbeit auswirken. Überlege dir, welche Anpassungen oder Unterstützung du vielleicht brauchst, z. B. Ventilator am Arbeitsplatz. So fühlst du dich sicherer und besser vorbereitet, wenn du mit deinem Chef sprichst.

  • Wähle die richtige Zeit und den richtigen Ort

Vereinbare ein privates Gespräch mit deinem Chef, wenn er nicht zu beschäftigt ist und dir seine volle Aufmerksamkeit schenken kann. Wähle einen bequemen und privaten Ort, an dem du offen und ehrlich reden kannst. So fühlst du dich wohler und sicherer, wenn du ein so persönliches Thema besprichst.

  • Sei ehrlich und direkt

Sprich ehrlich über deine Wechseljahresbeschwerden und wie sie sich auf deine Arbeit auswirken. Erkläre, wie sich deine Symptome auf deine Produktivität auswirken und warum du Anpassungen oder Unterstützung brauchst. Indem du direkt und ehrlich bist, kannst du deinem Chef helfen, deine Bedürfnisse zu verstehen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

  • Schlage Anpassungen vor

Sei proaktiv und schlage Anpassungen vor, die dir helfen, mit deinen Symptomen umzugehen, wie z. B. flexible Arbeitszeiten oder einen ruhigeren Arbeitsplatz. Mach deutlich, dass diese Massnahmen dir helfen werden, produktiver zu sein und einen grösseren Beitrag für das Unternehmen zu leisten. So wird dein Chef verstehen, dass deine Unterstützung in den Wechseljahren eine Win-Win-Situation für alle ist.

  • Unterstreiche deinen Wert

Mach deinem Chef klar, dass deine Wechseljahresbeschwerden deinen Wert als Arbeitnehmerin nicht schmälern. Hebe deine bisherigen Leistungen hervor und zeige, wie du weiterhin einen Beitrag für das Unternehmen leisten willst. So wird dein Chef verstehen, dass deine Unterstützung in den Wechseljahren eine Investition in eine wertvolle Mitarbeiterin ist.

  • Sei offen für Feedback

Sei offen für das Feedback deines Chefs und bereit, gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die für alle funktionieren. Das wird deinem Chef helfen, ein so persönliches Thema anzusprechen und gemeinsam mit dir nach Lösungen zu suchen, die deine Gesundheit und dein Wohlbefinden am Arbeitsplatz fördern.

Bonustipp

Möchte dein Chef mehr über die Wechseljahr wissen kannst du ihn gerne an uns verweisen.

Als Hinweis kannst du ihm auch mitteilen, dass dieses Thema in Grossbritannien bereits im Parlament diskutiert wird. Es gibt dazu Anhörungen, Arbeitsgruppen und Debatten. Englische Studien zeigen zudem immer wieder, wie wertvoll es ist, wenn Unternehmen Frauen in den Wechseljahren unterstützen.

Solltest du gar nicht weiterkommen, dann melde dich bei uns.

Möchtest du gerne ein Buch über die Wechseljahre lesen?

Wir empfehlen:

Women on Fire von Dr. med- Sheila de Liz

Hier kannst du es kaufen.

Melde dich, wenn du Fragen hast. Wir sind für dich da.

Joëlle & Adrian

PS: Falls dir die Meno Health Informationen gefallen, schicke diesen doch an deine Freundinnen.

Wann immer du bereit bist, können wir dir helfen:

  1. Wenn du noch auf der Suche nach Menopause Informationen bist, empfehlen wir dir, unsere Webpage zu besuchen: The Women Circle
  2. Möchtest du an einem unseren Meno Health. Meet-up teilnehmen, so kannst du dich unter hello@TheWomenCircle.ch anmelden. Auf The Women Circle kannst du sehen, wann das Treffen stattfindet.
  3. Wenn Sie wünschen, dass wir zu Ihrer Firma kommen und Menopause-Bewusstseins-Sitzungen (Awareness Sessions) durchführen, können Sie uns unter der Rubrik «Firmenlösungen» kontaktieren.
  4. Präsentieren Sie sich bei Meno Health Information Abonnenten, indem Sie diese Meno Health Information sponsern.

Andere Meno Health Informationen